Neueröffnung Dufthaus 4711

Auf ein Wort mit Monika Hadrys, Managerin des Dufthauses 4711

1.) Frau Hadrys, bitte stellen Sie sich kurz vor. Wie lange sind Sie nun schon Managerin des historischen Flagship-Stores der Marke 4711 in Köln? Was macht Ihren Beruf aus?

Ich leite das Haus seit 15 Jahren. Dieser Beruf ist sehr vielseitig: Neben verwaltungstechnischen Aufgaben gebe ich Duftseminare, veranstalte Führungen und moderiere das Duftmenü. Dabei komme ich mit allen Nationalitäten und Altersgruppen zusammen, denn im Dufthaus 4711 ist die ganze Welt zu Gast. Daneben betreibe ich in Köln die Interessensvertretung für die Marke 4711 und nutze mein Netzwerk in der Stadt.

2.) Das Dufthaus in der Glockengasse besteht ja bereits seit über zwei Jahrhunderten. Welche Geschichte kann das Haus erzählen?

Die Geschichte des Dufthauses 4711 wurde maßgeblich durch die französische Besatzung ab Ende des 18. Jahrhunderts geprägt: Ein Soldat gab dem Haus seinen berühmten Namen – 4711. Dann sorgte Napoleon indirekt dafür, dass aus dem ursprünglich innerlich anzuwendenden Heilmittel Aqua Mirabilis ein Duftwasser wurde. In diesem Zuge entstand auch die bekannte Molanusflasche. Die komplette Zerstörung des Hauses im Zweiten Weltkrieg und der Wiederaufbau im Jahr 1964 waren weitere einschneidende Wendepunkte. Nicht zu vergessen der 225. Geburtstag der Marke am 8. Oktober dieses Jahres.

3.) Warum fand 2017 ein Umbau des Dufthauses 4711 statt und wie lange dauerte dieser? Wann wurden zuletzt größere Veränderungen vorgenommen?

Das Dufthaus 4711 setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen. Die Gestaltung des Museums stammt von 2001, die letzten großen Veränderungen im Geschäft wurden zum für uns ganz besonderen Datum 4.7.11 vorgenommen. Nun haben wir uns anlässlich des 225. Jubiläumsjahres in 2017 dafür entschieden, den Innenraum des Dufthauses von Grund auf zu modernisieren und damit in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Dieser Prozess hat sechs Monate gedauert und wichtige Akzente für die Zukunft gesetzt. Denn die Marke 4711 steht trotz ihrer langen Tradition auch für Zeitgeist – und dies wollen wir mit einer Neugestaltung im Geschäft und im Museum zeigen.

4.) Welchen Stellenwert haben das Dufthaus und die Marke 4711 für die Stadt Köln?

Für viele Touristen und Köln-Besucher sind wir gleich nach dem Dom die zweite Adresse in der Stadt, denn 4711 ist ein Kölner Wahrzeichen. Für Gäste aus aller Welt sind unsere Produkte Souvenirs, die sie unbedingt mitnehmen möchten. 4711 ist ein fester Bestandteil der Domstadt und wird in den meisten Reiseführern beschrieben. Über die Jahrzehnte ist das Dufthaus 4711 zu einem echten Sightseeing-Hotspot Kölns geworden.

Monika Hadrys, Manager House of 4711

5.) Gehen wir auf Spurensuche in Köln: Wo ist die Marke 4711 außerhalb der Glockengasse noch zu finden?

4711 gehört zum Kölner Stadtbild und ist an vielen Orten präsent. Ein 4711 Logo schmückt eines der Hauptfenster des Kölner Hauptbahnhofs und es gibt zahlreiche weitere Leuchtzeichen in der ganzen Stadt. Zudem sind wir in vielen 5-Sterne-Hotels zu finden: in Vitrinen, in den Hotelshops, als Beamerbild auf den Aufzügen oder in großen Schaufenstern zur Dekoration. Darüber hinaus ist 4711 mit dem Heinz Eau Bestandteil des Heinzwegs, der sich durch Köln zieht. Die Marke ist an Schulen, als Zeitungspate für den Kölner Stadtanzeiger und mit den Kult-Shirts jedes Jahr wieder ein Hingucker im Kölner Karneval.

6.) Gibt es bestimmte Besuchergruppen, die häufig oder mit besonderer Begeisterung das Dufthaus 4711 aufsuchen?

Wir begrüßen in der Glockengasse Gäste aus aller Welt und allen Altersgruppen – vor allem junge Gäste aus Asien, Südamerika, Spanien und Italien, die unsere Marke lieben. Jährlich besuchen uns mehr als 100.000 Menschen im Dufthaus 4711. Für das Duftseminar melden sich zunehmend Schulklassen, Chemiekurse oder Oberstufen an, die hier mit großer Begeisterung ihr eigenes Eau de Cologne kreieren. Und für das Duftmenü interessieren sich zunehmend auch Banken, Agenturen und Wirtschaftsunternehmen, die das Menü mit ihren Kunden immer wieder buchen.

7.) Was fasziniert die Besucher des Dufthauses an der Marke 4711 am meisten? Was sind die Highlights der neuen Räumlichkeiten?

Das sind nach wie vor der Gobelin und der 4711 Echt Kölnisch Wasser Brunnen, seit vielen Jahren die beliebtesten Fotomotive. Hinzu kommen jetzt die völlig neu gestalteten Schaufenster mit ihrer faszinierenden Dekoration, die Parfumkunst auf wunderschöne Weise inszenieren. Grundsätzlich lieben unsere Besucher die historische Atmosphäre im Haus. Sie besuchen gern die Empore und schauen sich mit viel Interesse die einzelnen Exponate an. Viele Asiaten verbringen Stunden hier im Haus, weil sie sich so wohl fühlen.

8.) Welche Events finden im Dufthaus 4711 statt und wie rege werden diese genutzt?

Wir bieten Führungen, Duftseminare und Duftmenüs an. Diese Angebote werden auch gerne miteinander kombiniert. Wir haben ca. 100 Duftseminare im Jahr, teilweise zwei an einem Tag. In diesem Rahmen besuchen uns über 2.000 Menschen, die wir bei ihrem kreativen Prozess begleiten. Außerdem bieten wir jedes Jahr sechs öffentliche Duftmenüs an. Dazu kommen frei zu wählende Termine für geschlossene Gruppen. Bisher hatten wir pro Jahr ca. 10 Duftmenüs mit ca. 500 Teilnehmern. Hinzu kommen noch je eine Lesung beim Literaturfestival des KunstSalons und ein Konzert beim Musikfestival des KunstSalons.

9.) Wie würden Sie das neue Dufthaus 4711 in einem Satz beschreiben?

Das neue Dufthaus 4711 ist eine Perle unter den Sehenswürdigkeiten der Stadt Köln.