Mäurer & Wirtz Parfuementwicklung

Parfümentwicklung bei Mäurer & Wirtz

Mit Leidenschaft komponiert

Die Kreation von Düften – so entstehen bei uns olfaktorische Kunstwerke

Die Parfümkreation kann man als eine Form von Kunst betrachten, bei der Emotionen, Träume, Wünsche in einen Duft verwandelt werden, um uns den Alltag zu verschönern“, sagt Alexandra Kalle, unsere firmeneigene Duftentwicklerin. Wir von Mäurer & Wirtz kreieren Düfte, um einzigartige Welten zu öffnen, Sehnsüchte und verborgene Erinnerungen zu wecken. Denn all das lösen aufregende Duftkompositionen aus – Substanzen, die man weder anfassen, noch sehen kann, die uns dennoch berühren und spannende Geschichten erzählen. Unsere Liebe zum Duft, die in über 170 Jahren entwickelte Expertise und unser kompromissloser Qualitätsanspruch sind dabei die tragenden Säulen unserer Duftmanufaktur. Und natürlich nicht zuletzt unser sehr feines Näschen mit dem Gespür für Trends.

Die Geburt eines Duftes

Mäurer & Wirtz Parfümentwicklung Alexandra Kalle
Alexandra Kalle, Head of Fragrance Development/R&D

„Als Schnittstelle zwischen unserer Marketingabteilung und den Dufthäusern, macht die Parfümentwicklung das Feintuning bezogen auf Marke und Duftkomposition. Dies geschieht gemeinsam mit den Dufthäusern und renommierten Parfümeuren wie Geza Schön, der dafür bekannt ist, nach eigenen Regeln zu kreieren. Das ist unheimlich spannend.“

Alexandra Kalle, Head of Fragrance Development/R&D

Die Entstehung eines Parfüms ist ein aufregendes Erlebnis. Mit wachsamen Augen und neugierigem Riecher beobachten wir im ersten Schritt, welche Themen in den Bereichen Lifestyle, Mode und Gesellschaft interessant sind und uns inspirieren. Aus dieser Analyse entwickeln wir Konzepte, die unsere Parfümentwicklung dann in aufregende Duftwelten übersetzt. Das erfordert sehr viel Feingefühl sowie ein außerordentlich trainiertes Näschen – um eine ausgesprochen breite Palette an gelernten Gerüchen abzurufen und sich verbal an den Duft anzunähern. Schließlich existiert er zu diesem Zeitpunkt noch ausschließlich in seiner Idee. Das erstellte Duftbriefing geben wir anschließend in die hingebungsvollen Hände international renommierter Dufthäuser – es dient für sie als Grundlage, als Leinwand, auf der sie den ersten olfaktorischen Entwurf des Parfüms kreieren. Gemeinsam mit der Expertise unserer hauseigenen Parfümentwicklung wird das Gesamtkunstwerk dann schließlich vollendet.

Mäurer & Wirtz Parfümentwicklung Bildergalerie

Faszination Duftstoffe

„Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht rieche. Mir würde auch etwas fehlen, wenn das nicht der Fall wäre. Es ist ähnlich wie das Bedürfnis eines Malers, nach seinem Pinsel zu greifen.“ Der faszinierende Weg einzelner Ingredienzien zu einem stimmigen Ganzen braucht Zeit, enorme Konzentration und viel Gefühl. Und zwar für jede Nuance und Duftnote, die dem Parfüm erst im Gesamtspiel das gewisse Etwas, seine Einzigartigkeit verleiht. Und auch das Feingefühl dafür, wann eine Komposition wirklich fertig ist. Durch unsere geballte Duftkompetenz und leidenschaftliche Qualitätssicherung vor Ort gehen wir sicher, diesem Anspruch gerecht zu werden. Und lassen uns dabei unentwegt inspirieren – von der Natur, von Orten und ganz besonders von unserer Liebe zu Düften.

Mäurer & Wirtz Parfümentwicklung

Die Vielfalt der Ästhetik

Die Ästhetik eines Duftes liegt letztlich immer in der Nase des Riechenden. Geprägt vom Klima und gesellschaftlichen Einflüssen, gibt es internationale Unterschiede, was die Duftvorlieben betreffen. Damit wir jede Nase erreichen und mit Parfüm beglücken können, entwickeln wir Spezialprodukte für bestimmte Märkte. Die Duft- und Haarpflegeserie 4711 Portugal wird beispielsweise exklusiv nach Japan vertrieben, da es den asiatischen Markt besonders anspricht. Denn so, wie den Menschen unterschiedliche Kunststile gefallen, soll auch jeder Parfümliebhaber in den Genuss duftender Meisterwerke kommen – um seine persönlichen Wünsche und Träume in einem wohlriechenden Parfüm wiederzufinden, das ihm den Alltag ein kleines bisschen außergewöhnlicher macht.

Mäurer & Wirtz Parfümentwichlung Bildergalerie

Fakten zur professionellen Parfümentwicklung

Die Entstehung eines Duftes in drei Schritten

01.

Ideenentwicklung und Konzeption

Die Bereiche Lifestyle, Mode und Gesellschaft inspirieren uns bei der Ideenentwicklung eines Duftes maßgeblich. Aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen und unserem Gespür für Trends, legen wir die Zielgruppe fest und positionieren den Duft innerhalb der Produktlinie auch anhand der drei Grundeigenschaften, die der Duft nun erhält:

  • Kopfnote
    Die Kopfnote eines Parfüms bildet den ersten Eindruck. Sie ist die Substanz, die darüber entscheidet, ob uns der Duft spontan begeistert. Sie ist der flüchtigste Bestandteil eines Parfüms.
  • Herznote
    Die Herznote macht den Charakter eines Parfüms aus. Sie hält einige Stunden an und ist die intensivste Komponente.
  • Basisnote
    Die Basisnote enthält langhaftende Bestandteile, die den Tag überstehen und den Träger noch viele Stunden nach dem Aufsprühen des Duftes begleiten.

02.

Experimentierphase und Umsetzung

Während die Parfümeure und Duftentwickler mit feiner Nase die perfekte Komposition kreieren, wird bereits über die marketingseitige Umsetzung nachgedacht. Wie sollen Flakon und Verpackung aussehen? Wie wird der Duft zukünftig positioniert?

03.

Produktion

Ist die Entwicklung der einzelnen Komponenten des neu entstandenen Duftes abgeschlossen, starten wir mit der Produktion und bereiten uns auf die Markteinführung vor.

Duftwelten

4711 ACQUA COLONIA – Eine Hommage an die Natur

4711 Acqua Colonia Story

Außergewöhnliche Duftkompositionen

Ausgewählte Ingredienzien aus der Natur werden zu neuen, überraschenden Duftkreationen vereint, die Körper und Sinne inspirieren.

Jetzt lesen